Zahlen zum 1. Quartal

Suissedigital laufen die Abonnenten davon

Uhr

Die Mitglieder von Suissedigital haben im ersten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahr über 150'000 Abonnenten verloren. Es gebe aber auch gute Nachrichten, teilt der Verband mit.

Christa Rigozzi, Markenbotschafterin von Quickline (Quelle: Quickline)
Christa Rigozzi, Markenbotschafterin von Quickline (Quelle: Quickline)

"Der Telekommunikationsmarkt bleibt hart umkämpft", sagt Simon Osterwalder, Geschäftsführer von Suissedigital. Der Verband fuhr im ersten Quartal 2019 ein Minus von 167'500 Abos oder 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein, wie es in einer Mitteilung heisst.

Laut Suissedigital gibt es aber auch gute Nachrichten. Quickline habe seine Partnerschaften mit WWZ und Valaiscom verlängert und sich so für weitere fünf Jahre den Zugang zu 400'000 Haushalten gesichert. Und das Unternehmen Sasag Kabelkommunikation habe am 7. Mai in und um Schaffhausen das "schnellste Netz der Schweiz" mit einer Geschwindigkeit von 1 Gigabit pro Sekunde lanciert.

(Source: Suissedigital)

Die Unternehmen von Suissedigital verloren bereits im Jahr 2018 rund 138'000 Abonnenten. Das war damals ein Rückgang von 3 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie Sie hier nachlesen können.

Suissedigital sind rund 200 privatwirtschaftlich und öffentlich-rechtlich organisierte Firmen angeschlossen. Sie versorgen knapp 2,2 Millionen Haushalte mit Radio, TV, Internet und Telefonie.

Webcode
DPF8_140699

Kommentare

« Mehr