Neuer Hi-Fi-Riese im Entstehen

Sound United will Home Audio Division von Onkyo schlucken

Uhr | Aktualisiert
von Elektrojournal

Sound United gehört Denon, Polk Audio, Marantz und weitere Hi-Fi-Marken. Nun soll auch noch das Consumer-Geschäft der Onkyo Corporation dazu kommen. Sound United übernimmt dabei die weltweiten Vertriebsvereinbarungen mit Drittanbietern.

(Source: scyther5 / iStock.com)
(Source: scyther5 / iStock.com)

Sound United, Muttergesellschaft von Denon, Polk Audio, Marantz, Definitive Technology, Heos, Classé und Boston Acoustics, hat eine Vereinbarung über den Erwerb des Consumer-Audio-Geschäftsbereichs der Onkyo Corporation – einschliesslich der Marken Onkyo, Pioneer, Pioneer Elite und Integra – abgeschlossen.

Die vorläufige Vereinbarung wird es beiden Unternehmen ermöglichen, mit den Verhandlungen über endgültige Bedingungen und Verträge zügig fortzufahren. Kevin Duffy, derzeitiger CEO von Sound United, wird auch CEO der kombinierten Unternehmen sein.

"Wir sind begeistert von der Möglichkeit, die traditionsreichen Marken Onkyo und Pioneer in unser Portfolio aufzunehmen. Sound United ist einer der führenden Anbieter von Premium-Audio-/Videoprodukten, und wir glauben, dass die kombinierten Unternehmen unseren Kunden und Vertriebspartnern konkurrenzlose Innovationen und Klangleistungen bieten werden", sagt Duffy.

Der Geschäftsbereich Consumer-Audio der Onkyo Corporation umfasst Produktkategorien wie AV-Receiver, Hi-Fi-Geräte, Mini-Systeme, Smart Speaker, Plattenspieler, Soundbars, Heimkinosysteme, optische Disc-Player und viele andere. Die Onkyo Corporation behält die Rechte an den Marken Pioneer und Onkyo im Hinblick auf die Geschäftsbereiche Digital Life und Embedded Audio. Im Rahmen der geplanten Übernahme wird Sound United alle weltweiten Vertriebsvereinbarungen mit Drittanbietern übernehmen, über die die Premium-Audio-Produkte derzeit verkauft werden.

Der Abschluss der Transaktion steht unter verschiedenen Bedingungen, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf die Umsetzung der endgültigen Vereinbarung, den Abschluss einer zufriedenstellenden sorgfältigen Prüfung, eine verbindliche Finanzierung und die Zustimmung der Aufsichtsbehörden und der Aktionäre der Onkyo Corporation auf der Hauptversammlung, die voraussichtlich am oder um den 26. Juni 2019 stattfinden wird.

Dieser Artikel erschien zuerst am 15. Mai 2019 auf Elektrojournal.at.

Webcode
DPF8_139348

Kommentare

« Mehr