E-Commerce

Six-Partner Worldline lanciert Zahlungslösung für Onlinemarktplätze

Uhr

Der Anbieter für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen Worldline hat eine Zahlungslösung für Onlinemarktplätze herausgebracht. Damit verspricht Worldline den reibungslosen Zahlungsprozess zwischen allen beteiligten Parteien.

(Source: oberonsk / Fotolia.com)
(Source: oberonsk / Fotolia.com)

Atos-Tochter und Six-Partner Worldline hat eine Zahlungslösung für Onlinemarktplätze lanciert. Mit der neuen Lösung verspricht Worldline den reibungslosen Zahlungsprozess zwischen den Beteiligten. Ausserdem solle es für Marktplätze einfacher werden, Anbieter und Kunden zu gewinnen und zu binden, teilt Worldline mit.

Worldline ist nicht nur Six-Partner, sondern hält auch eine Aktienbeteiligung von 20 Prozent an der Mobile-Payment-Lösung Twint. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Die neue Zahlungslösung sei geeignet für klassische Marktplätze für physische Produkte, Franchisesysteme, Reisebüros, Self-Check-out-Lösungen und Lieferservices. Ausserdem könne eine Vielzahl an Währungen verarbeitet werden und die Lösung sei mit einer dynamischen Währungsumrechnung (DCC) ausgestattet und richte sich so auch an Marktplatzbetreiber mit internationalen Kunden.

Worldline erfülle alle Anforderungen eines lizenzierten Zahlungsdienstleisters und könne somit Funktionen wie die Aufteilung der Zahlungen unter den autorisierten Verkäufern abwickeln, heisst es in der Mitteilung. Für Marktplatzbetreiber bedeute das, dass sie keine eigenen Lizenzen für Zahlungsinstitute benötigten.

Gemäss Worldline ist es mit der Zahlungslösung ausserdem möglich, gemischte Warenkörbe zu verwalten, die aus Produkten unterschiedlicher Verkäufer bestehen und verschiedene Liefertermine haben. Weiter würden alle Zahlungen einschliesslich variabler Provisionsmodelle über eine einheitliche API abgewickelt. Um sensible Daten zu schützen, würden sie in der neuen Lösung verschlüsselt und in Tokens umgewandelt.

Webcode
DPF8_134550

Kommentare

« Mehr