Geleakte iTunes-Filme

Raubkopierer tricksen Apple aus

Uhr

In letzter Zeit sind vermehrt geleakte Filme von Streaming-Diensten im Netz aufgetaucht. Apple hat offenbar ein Problem mit dem Kopierschutz.

(Source: shockfactor.de / Fotolia.com)
(Source: shockfactor.de / Fotolia.com)

Anfang März ist in Torrent-Netzwerken eine 4k-Raubkopie des Blockbusters "Aquaman" aufgetaucht. Der Dateiname enthält das Kürzel WEB-DL, was darauf hindeutet, dass die Kopie von einer Streaming-Plattform stammt, wie "Chip.de" berichtet.

Mittlerweile sind im Netz noch weitere Raubkopien aufgetaucht, die man sonst nur bei iTunes kaufen kann. Dies berichtete das Portal Torrentfreak. Zu den geleakten Filmen zählen Einzeltitel wie "Spider-Man: Into the Spider-Verse", aber auch alle 24 Filme der 4k-"James-Bond"-Kollektion.

Filme in 4k-Auflösung biete Apple ausschliesslich für Apple TV 4K an. Die Vermutung liege nahe, dass die Kopien von dort stammten, heisst es im Bericht. Wie genau die Raubkopierer vorgegangen sind, sei nicht klar. Ein Jailbreak eines Apple TVs könnte ihnen jedoch den Zugriff auf die Dateien ermöglicht haben.

Apple sei aber nicht der einzige Streaming-Anbieter, der ein Problem mit dem Schutz seiner Inhalte hat. Auch die ersten beiden Episoden der über Amazon angebotenen Starz-Serie "Now Apocalypse" seien kurz nach ihrer Premiere als 4k-Raubkopie im Netz geleakt worden.

Webcode
DPF8_131807

Kommentare

« Mehr