Studie von Net-Metrix

Immer mehr Schweizer sind online

Uhr

Die Nutzung des Internets ist 2018 um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Somit nutzten über 6 Millionen Schweizer über 14 Jahren das Netz. Auch die Zahl der Smartphone-User stieg.

(Source: emojoez / iStock.com)
(Source: emojoez / iStock.com)

Mittlerweile nutzen in der Schweiz 6 Millionen Menschen über 14 Jahren das Internet. Dies ergab eine Studie von Net-Metrix. Lediglich 9,7 Prozent der Schweizer und Schweizerinnen nutzten das Internet nicht. Die Zahlen beziehen sich auf den Zeitraum von April bis September 2018, so Net-Metrix.

Sowohl Männer als auch Frauen nutzten das Internet um 0,7 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Bei Frauen lag 2018 der Anteil bei 87,7 Prozent, bei Männern bei 92,9 Prozent. Insgesamt nutzten noch 123'000 mehr Männer als Frauen das Internet in der Schweiz.

Die Bedenken der Schweizer, persönliche Daten ins Internet zu stellen, haben zugenommen. Mehr Skepsis gibt es gegenüber Suchmaschinen und Social Media aber auch gegenüber dem Staat und Onlinezahlungsdiensten, wie Sie hier lesen können.

Von den 14- bis 29-jährigen nutzten 99,3 Prozent das Internet, von den 30- bis 49-jährigen waren es 98,3 Prozent, und von den über 50-jährigen immerhin 79,4 Prozent. Von den Menschen, die die obligatorische Schulzeit absolviert hatten, nutzten 75,3 Prozent das Internet, Menschen mit mittlerer Schulbildung zu 91,2 Prozent und Menschen mit Hochschulbildung zu 97,8 Prozent.

Die Anzahl der Smartphone-User habe innerhalb eines Jahres um rund 253'000 Personen auf 81,1 Prozent zugenommen, heisst es weiter. 51,1 Prozent nutzten das Tablet und 63,4 Prozent den PC.

Webcode
DPF8_128706

Kommentare

« Mehr