Führungsteam vervollständigt

Quickline holt Urs von Ins und Olaf Riebe in die Geschäftsleitung

Uhr | Aktualisiert

Quickline hat seine Geschäftsleitung wieder komplettiert. Urs von Ins und Olaf Riebe ergänzen das Führungsteam. Der Bieler Full-Service-Provider stellt nun sein neues Viererteam vor.

(Source: violetkaipa / Fotolia.com)
(Source: violetkaipa / Fotolia.com)

Schon im Juli hat Quickline einen neuen CEO und CCO bestimmt. Nun kündigt das Unternehmen zwei weitere Neuzugänge zum Führungsteam an. Damit sei die Geschäftsleitung vervollständigt, teilt der Bieler Full-Service-Provider mit. Urs von Ins fungiert künftig als Chief Marketing Officer (CMO) und Olaf Riebe als Chief Technical Digital Officer (CTDO).

Urs von Ins, CMO, Quickline. (Source: zVg)

Urs von Ins begann seine Karriere im Bereich Supply Chain bei der Post. Als Head of Business Development von Postlogistics baute er die Business-Development-Abteilung und das Geschäftsfeld "Electronic Commerce" neu auf. Vor seiner neuen Tätigkeit bei Quickline war er zuletzt Managing Director Services bei Also Schweiz. Urs von Ins verfügt über ein eidgenössisches Diplom als Marketingleiter sowie einer Advanced-Executive-Ausbildung am Management-Institut Insead von Fontainebleau in Paris.

Olaf Riebe, CTDO, Quickline. (Source: zVg)

Olaf Riebe studierte Technische Informatik und Computertechnik an der Technischen Universität Ilmenau in Deutschland und doktorierte an der Humboldt Universität zu Berlin. Er forschte im Wissenschaftsbereich und leitete das Pilotprojekt des deutschen Forschungsnetzes DFN zur Einführung zukünftiger Internetprotokolle. Danach wechselte er zum Privatsektor und wurde Vice President von Beta Systems Software. Er war zuletzt beim Schweizer Softwareunternehmen IMTF als Group CTO und Head of Business Unit Enterprise Content Management tätig.

Egon Perathoner, COO, Quickline. (Source: zVg)

Seit Juli arbeitet Egon Perathoner als COO bei Quickline. Davor war er Vice President B2B Operations Switzerland and Austria bei UPC. Anfänglich arbeitete er bei Swisscom als Ingenieur, interner Berater und Projektleiter in den Bereichen VoIP, Broadband Networks und Multimedia Services. Ebenfalls bei Swisscom war er Head of Network Operations, Head of Center of Competence Engineering und schliesslich Head of Quality Assurance and Platform Management. Perathoner verfügt über einen Masterabschluss als Informatikingenieur der Universität Padua, Italien.

Frédéric Goetschmann, CEO, Quickline. (Source: zVg)

Frédéric Goetschmann ist seit Juli CEO von Quickline. Vor dem Wechsel war er CFO und stellvertretender Geschäftsführer von Quickline. Er startete seine Karriere bei Ernst & Young im Bereich Corporate Finance. Danach wechselte er zu Swisscom, wo er als Senior Analyst und Projektmanager arbeitete, bevor er CFO von Sicap Group wurde. Er studierte Betriebswirtschaft an den Universitäten Fribourg, Dublin und San Diego und weist neben einem Masterabschluss des renommierten International Institute of Management Development in Lausanne auf.

Webcode
DPF8_116536

Kommentare

« Mehr