Vintage Computer Festival 2018

Rote Fabrik wird zum Computer-Museum

Uhr

Am 24. und 25. November steht die Rote Fabrik in Zürich ganz im Zeichen von historischer Soft- und Hardware. Neben alten Computern erwarten die Besucher am Vintage Computer Festival Vorträge zu den Geräten von früher und ein Synthesizer-Workshop.

(Source: VCF)
(Source: VCF)

Als das Modem noch pfiff und knisterte und der Macintosh SE/30 der neuste Schrei war: Das am 24. und 25. November stattfindende Vintage Computer Festival zeigt historische Soft- und Hardware. An der Ausstellung in der Roten Fabrik in Zürich erwarten die Besucher VR-Geräten aus den Neunzigern, Spielkonsolen und Arcade-Maschinen, erste Musik-Computern und Synthesizer und Laufwerke aus den vergangenen Jahrzehnten. Wie die Veranstalter mitteilen stammen die Exponate aus den Kellern, Wohnzimmern und Lagerräumen von über 20 Sammlern.

Ausserdem finden am Festival Vorträge zu den Themen "Die Anfänge der interaktiven Computermusik", "Programming Super Nintendo" und "Hacking PDP-11" statt. Am zum Festival gehörenden Workshop können Besucher selber kleine Synthesizer bauen. Diese würden an der Synthesizer Night am Samstagabend um 20 Uhr live auf der grossen Bühne uraufgeführt, so die Veranstalter.

Kinder bis 12 Jahre dürfen gratis ans Festival. Für alle anderen kostet der Eintritt 5 Franken. Der Anlass wird von "VintageBytes.ch" in Zusammenarbeit mit "Dock18" organisiert.

Das Festival auf einen Blick

  • Datum: 24./25.11.2018

  • Zeit: 10:00-17:00 Uhr und Synthesizer Night: Samstag 20:00-23:00 Uhr

  • Ort: Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich

  • Preis: 5 Fr., Kinder bis 12 Jahre gratis

  • Webseite: http://www.vcfe.ch/doku.php

Webcode
DPF8_115458

Kommentare

« Mehr