Global Shopping Festival

Alibaba setzt am Singles' Day über 30 Milliarden Dollar um

Uhr | Aktualisiert

Bei Alibaba haben am Singles' Day die Kassen geklingelt. Der Amazon-Konkurrent verkaufte Waren im Wert von über 30 Milliarden US-Dollar. Auch in der Schweiz hielt der Singles' Day grossen Einzug.

Zum diesjährigen Global Shopping Festival durfte Alibaba grosse Zahlen nennen. (Source: Alibaba)
Zum diesjährigen Global Shopping Festival durfte Alibaba grosse Zahlen nennen. (Source: Alibaba)

Nachdem das von Alibaba zum Singles' Day ins Leben gerufene Global Shopping Festival über die Bühne ging, hat Alibaba seine Umsätze bekanntgegeben: Am Singles' Day soll das Unternehmen ein Brutto-Warenvolumen (Englisch: "gross merchandise volume", GMV) im Wert von rund 30,8 Milliarden US-Dollar über seinen Dienst Alipay verkauft haben. Wie der chinesische Amazon-Rivale mitteilt, handelt es sich hier um einen Anstieg von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Singles' Day ist vor allem im asiatischen Raum bekannt und beliebt.

Die Mitteilung verzeichnete weitere Highlights vom Festival:

  • Cainiao Network, ein von Alibaba gegründetes Logistik-Unternehmen, verarbeitete innerhalb von 24 Stunden mehr als 1 Milliarde Lieferaufträge.

  • Am Festival nahmen über 180'000 Marken und Händler Teil

  • Über 40 Prozent der Verbraucher kauften Produkte von internationalen Marken ein.

  • Zu den 237 Marken, die einen GMV im Wert von 100 Millionen absetzten, gehörten auch Apple, Dyson und Kindle.

  • Zu den führenden Ländern, die an China verkauften, zählten Japan, die USA, Südkorea, Australien und Deutschland.

Über das Global Shopping Festival, Alibaba und Alizila

Das Global Shopping Festival nahm 2009 seinen Anfang. Zunächst waren nur 27 Händler beteiligt. Sie wollten mit dem Festival gezielt auf den Wert von Online-Shopping aufmerksam machen. 2017 nahmen bereits 140'000 Marken und Händler am Festival Teil. Während dem 24-Stunden-Zeitrahmen gaben Verbraucher dabei umgerechnet rund 24 Milliarden Schweizer Franken aus. Auf der Website Alizila finden Sie mehr Zahlen und Hintergründe zum Festival.

Auch in der Schweiz ein Erfolg

Der Singles' Day ist auch in der Schweiz angekommen, wie blackfridaydeals.ch mitteilt. Rund 60 Schweizer Händler boten dazu spezielle Aktionen an. Zu den Teilnehmern gehörten unter anderem MediaMarkt, Microspot und Digitec. Laut der Mitteilung kamen sie so dem Black Friday zuvor.

Im Schnitt hätten die Shops das Zweieinhalbfache eines normalen Sonntags-Umsatzes erzielt – und das trotz des guten Wetters, das normalerweise einen negativen Einfluss auf die Sonntags-Umsätze von Onlineshops habe. Am erster Schweizer Singles' Day machten mehr Händler mit, als noch am Black Friday vor zwei Jahren. Das Interesse der Kunden sei auch enorm gewesen.

Ungefähr 65 Prozent der Kundschaft am Singles' Day informierte sich über die Angebote von ihrem Smartphone aus. Verglichen mit dem Black Friday war der durchschnittliche Wert im Warenkorb jedoch tiefer, wie es weiter heisst. So belief sich der Durchschnittswert beim diesjährigen Singles' Day auf 96 Franken, beim Black Friday 2017 lag er bei 151 Franken.

Webcode
DPF8_115329

Kommentare

« Mehr