Smartphone Pixel 3, Tablet und Smart Display

Google stellt neue smarte Geräte vor

Uhr | Aktualisiert

Google hat zu den Smartphones Pixel 3 und Pixel 3 XL auch ein Tablet und ein Smart Display vorgestellt. Pixel Slate und Google Home Hub sollen mit Tablets respektive smarten Displays anderer Hersteller konkurrieren.

Google hat zwei neue Smartphones, ein Tablet und ein Smart Display vorgestellt: Die Smartphones Pixel 3 sowie Pixel 3 XL, das Tablet "Pixel Slate“ und das Smart Display "Home Hub". Wie bereits vorherige Smartphones des Unternehmens sollen die Geräte offiziell nicht in der Schweiz erscheinen, jedoch bieten verschiedene Retailer Importe aus Deutschland an.

Pixel 3 und Pixel 3 XL

Wie der Guardian berichtet, sollen die neuen Pixel 3 Smartphones Konkurrenten für Apples iPhone XS und Samsungs Galaxy S9 darstellen. Analog zum Pixel 2 setzt Google auf verschiedene KI-betriebene Features, angefangen mit der Kamera über smarte Gmail-Antworten bis hin zum Stromsparmanager. Mario Queiroz, Chef von Google Pixel, erläutert: "Wir wollen das richtige Gleichgewicht finden zwischen hilfreich und nicht aufdringlich, angenehm aber nicht kontrollierend, nicht zu einfach aber auch nicht zu umständlich."

Von aussen gleichen die neuen Smartphones den Vorgängern mit der Rückseite, die nun komplett aus Glas ist und über zwei Oberflächenbehandlungen verfügt; oben poliert und unten mattiert. Beide Geräte haben ein vergrössertes Display und sind IP68-wasserfest-zertifiziert. Das Pixel 3 verfügt über einen um 0.5 Zoll vergrösserten Bildschirm im Vergleich zum Pixel 2. Das Pixel 3 XL besitzt ein 6.3-Zoll-Display mit einem Notch, vergleichbar mit dem Oneplus 6. Die Displaygrösse ist der einzige Unterschied zwischen dem Pixel 3 und dem 3 XL.

Beide Smartphones bieten Features wie Front-Stereo-Lautsprecher, einen Fingerabruckscanner auf der Rückseite und ein 10-Watt-Wireless-Ladegerät. Der sogenannte "Pixel Stand" wandelt das Smartphone in ein Google Assistant Smart Display, das als Google Home mit einem Bildschirm fungiert. Ein Sunrise-Modus flutet das Zimmer beispielsweise kurz nach dem Weckton mit warmen Farben.

Wireless Ladegerät. (Source: Google)

Als Komponenten sind ein Snapdragon-845-Prozessor von Qualcomm, 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, ein neuer Titan M Security Chip und 65 Gigabyte respektive 128 Gigabyte interner Speicher verbaut. Die Smartphones verfügen über eine duale Front-Kamera mit einer Standard- und einer Weitwinkel-Linse für Gruppenselfies und Zoom. Der KI-Chip "Pixel Visual Core" soll Verzerrungen, die durch Weitwinkel-Linsen entstehen, in Echtzeit korrigieren. Die Rückkamera löst mit 12 Megapixel auf und implementiert verschiedene KI-basierte Features und ein HDR+-System für einen hohen Kontrast. Das KI-Feature "Top Shot" schiesst mehrere Fotos nach dem Auslösen und selektiert ein besseres Foto, falls das vom Anwender gewählte Bild schlechter wäre. Dabei identifiziert das"on-device-machine-learning-tool" etwa ein Blinzeln oder Haare vor dem Gesicht. Das KI-Feature "Super Res Zoom" gleicht den fehlenden optischen Zoom mit in der Satellitenfotografie genutzten Techniken aus. Das KI-Tool "Night Sight" ermöglicht Aufnahmen ohne Blitz im Dunkeln. Googles Machine-Vision angetriebenes Suchsystem erkennt ferner Objekte, Texte, Visitenkarten, QR-Codes und vieles mehr.

Das Pixel 3 und Pixel 3XL sollen in den Farben Schwarz, Weiss und Pink unter anderem in Deutschland erscheinen. Digitec importiert die Geräte und bietet das Pixel 3 ab einem UVP von 890 (64 Gigabyte) und das Pixel 3 XL ab einem UVP von 1050 Franken (64 Gigabyte) an.

Pixel Slate

Ausser den Smartphones hat Google ein Tablet mit der Bezeichnung "Pixel Slate" vorgestellt, das mit dem Pixel Slate Keyboard kombinierbar ist, um als zerlegbares Laptop zu fungieren. Das Keyboard verbindet sich magnetisch mit dem Unterteil des Laptops und kann über dem Bildschirm als Hülle genutzt werden, ähnlich wie bei den Samsung PC-Tablets.

Pixel Slate. (Source: Google)

Das Pixel Slate löst mit einem High-Resolution-Display mit einer Dichte von 293 Pixeln pro Zoll, vergleichbar mit den Smartphones, auf. Ausserdem verfügt es über zwei Front-Lautsprecher. Es ist ein Fingerabdruckscanner im Powerbutton integriert. Trond Wuellner, Product Director bei Google Computing Hardware, sagt: "Das Pixel Slate bietet eine volle Desktop-Erfahrung, die nicht für ein Smartphone designt wurde, inklusive komplette Linux Anwendungen."

In den USA soll das Pixel Slate zu einem UVP von 600 US-Dollar Ende Jahres erscheinen. Das Keyboard soll 200 und ein Tabletstift 100 US-Dollar kosten.

Smart Display Google Home Hub

Des Weiteren hat Google ein auf Google-Assistant-basierendes Smart Display namens "Google Home Hub", welches mit "Amazons Echo Show" konkurriert, lanciert. Der Home Hub bietet einen Bildschirm und ein Mikrophon, jedoch keine Kamera wie viele ähnliche Produkte anderer Hersteller. Es sei absichtlich keine Kamera verbaut worden, damit sich die Anwender sicher fühlten, das Gerät im Schlafzimmer aufzustellen, erklärte Diya Jolly, Vice President of Product Management für Home und Nest.

Smart Display Google Home Hub. (Source: Google)

Das smarte Display soll abgeänderte Versionen von Googles Search, Maps, Youtube, Calendar und Photos enthalten. Ein Programm namens Home View soll das Bedienen von Lichtern, Thermostaten und anderen Geräten im Haushalt vereinfachen.

Google Home Hub soll in den USA zum UVP von 150 Dollar erscheinen. Der genaue Erscheinungstermin steht noch nicht fest.

Webcode
DPF8_110583

Kommentare

« Mehr