20. bis 24. Juni in Hannover

Panasonics Lumix-Foto-Festival geht in die sechste Runde

Uhr

Das Lumix-Festival des Veranstalters Panasonic geht im Juni in die sechste Runde. Der Gastgeber hat zusammen mit der Hochschule Hannover ein Programm geplant, bestehend aus Vorträgen bekannter Fotografen, Fotoausstellungen, einer Fototechnik-Messe und Verleihungen verschiedener Fotopreise.

(Source: Copyright © 2016 Seong-il Martin Ly - All rights reserved)
(Source: Copyright © 2016 Seong-il Martin Ly - All rights reserved)

Ende Juni findet in Hannover zum sechsten Mal das Lumix-Festival für jungen Fotojournalismus statt. Vom 20. bis zum 24. Juni treffen sich auf dem Expo-Gelände über 1500 Fotografen, um 60 Reportagen, Serien und Essays zu präsentieren, wie Panasonic ankündigt. Laut Mitteilung verzeichnet das Foto-Festival des Herstellers seit dem Start im Jahr 2006 konstant Besucherwachstum: 2016 habe sich die anfängliche Besucherzahl mit 35'000 mehr als verdoppelt.

Panasonic erwartet auch am Lumix-Festival 2018 mehr Fotointeressierte als im vorletzten Jahr. Laut Veranstalter zeugt das Lumix-Festival von der Kraft des Fotojournalismus in einer bildorientierten Welt, indem es mit Bildern das Leben der Menschheit in all seinen Facetten kommuniziert. Der Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover als auch der Verein zur Förderung der Fotografie sind auch dieses Jahr Teil der Programmorganisation.

Zu den Programmhighlights gehören acht Vorträge international renommierter Fotografen. Die Referenten präsentieren und erklären im Hörsaal des Design-Centers ihre einflussreichsten Werke. Pulitzerpreis-Träger Matt Black, New-York-Times Fotograf Petrut Calinescu und Fotoreporter Tomas van Houtryve befinden sich unter den Präsentierenden.

Ausser den Vorträgen haben die Besucher die Möglichkeit, zahlreiche Ausstellungen auf dem ehemaligen Expogelände und eine Fototechnik-Messe im Atrium der Hochschule zu besuchen. Das 2016 eingeführte und 2018 vergrösserte Containerdorf bietet Hochschulen, Redaktionen und Fotografen-Kollektiven eine Bühne, um ihre Werke auszustellen und Werbung in eigener Sache zu betreiben. Unter den Ausstellern befindet sich auch der Namenssponsor selbst: Besonderes Augenmerk legt Panasonic dieses Jahr auf die spiegellosen Systemkameramodelle der Lumix-G-Reihe.

Container-Dorf. (Source: Panasonic).

Wie jedes Jahr sollen die besten Arbeiten und Fotografien den Lammerhuber-Photography-Award und den Lumix-Multimedia-Award bekommen und die beste Geschichte zum Thema Umwelt ausgezeichnet werden. Der Lammerhuber- und der Lumix-Preis sind mit einem Preisgeld von jeweils 5000 Euro und der Nachhaltigkeitspreis mit 1000 Euro dotiert. Unter den eingereichten Fotoarbeiten finden sich ein Portrait verschiedener AFD-Politikern des Fotografen Hannes Jung. Julius Schrank thematisiert in seinem Portfolio die brennenden Autos, Barrikaden und geplünderten Geschäfte der Demonstrationen bezüglich des G20-Gipfels in Hamburg. Er dokumentierte dabei die allgegenwärtige Gewalt auf Seiten der Polizisten und der Demonstranten.

Polizisten am G20-Gipfel. (Source: Julius Schrank/Panasonic).

Webcode
DPF8_93654

Kommentare

« Mehr