Sonderedition

Leica präsentiert neue Objektive

Uhr

Leica hat zwei neue Objektive vorgestellt. Eines ist eine limitierte Sonderedition anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von "The International Leica Society".

Rund eine Woche nachdem Leica seine neue Systemkamera CL präsentierte, hat der deutsche Kamerahersteller weitere neue Produkte vorgestellt.

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von "The International Leica Society" lanciert Leica die Objektiv-Sonderedition APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH. "The International Leica Society" widmet sich seit einem halben Jahrhundert der Erforschung und Geschichte Leicas und der Anwendung der Produkte, wie der Hersteller mitteilt.

Das Objektiv gibt es in zwei verschiedenen Farbvariationen: Silbern verchromt und schwarz lackiert. Die Sonderedition ist auf 500 Exemplare begrenzt, 300 davon in Schwarz, 200 in Silber. Das Objektiv ist in der Schweiz ab 4. Dezember erhältlich. Leica empfiehlt einen UVP von 10'450 Franken.

Objektiv-Familie Noctilux-M

Das zweite von Leica neu vorgestellte Objektiv ist das Modell Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. Der Schärfentiefebereich sei geringer als beim Noctilux-M 1:0,95/50 APSH., was eine feinere Freistellung erlaube. Zusammen gründen die beiden Produkte eine neue Objektiv-Familie. Elf Blendenlamellen sorgen laut Hersteller für ein weiches und harmonisches Bokeh.

(Source: Leica)

Im Lieferumfang befindet sich ein Stativadapter. Das Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH wird Anfang 2018 erhältlich sein. Leica empfiehlt einen UVP von 13'680 Franken.

Tags
Webcode
DPF8_72068

Kommentare

« Mehr