EQ.3

Neue Kaffeevollautomaten von Siemens vorgestellt

Uhr

BSH Hausgeräte hat die Siemens-Kaffeemaschine-Serie EQ ergänzt. Der Hersteller bringt drei Einsteigermodelle.

Der neue Kaffeevollautomat EQ.3 von Siemens. (Source: Siemens)
Der neue Kaffeevollautomat EQ.3 von Siemens. (Source: Siemens)

BSH Hausgeräte hat seine EQ-Reihe mit dem Einsteigermodellen EQ.3 Serie 100, 300 und 500 erweitert. Laut Mitteilung sind die Espresso-Maschinen einfach zu bedienen. Der Nutzer muss zweimal drücken, um einen Kaffee zu bekommen. Das erste Mal, um die Stärke des Kaffees zu verändern, und dann noch mal, um das gewünschte Getränk zu wählen.

Auch gibt es ein neu entwickeltes Milchsystem. Dafür füllt der Nutzer seine Tasse mit der gewünschten Menge Milch, schiebt die Milchdüse hinunter und wählt die gewünschte Kaffee-Milch-Spezialität aus. Wenn die Milch fertig aufgeschäumt ist, folge automatisch die richtige Menge Kaffee. Eingebaut ist das Sensoflow-System, das laut BSH ein energieeffizienter Hightech-Durchlauferhitzer ist. Auch kommen die Maschinen mit einem Keramik-Mahlwerk und einer Brüheinheit mit 15 Bar Druck. Alle drei Maschinen haben einen Bohnenbehälter mit bis zu 250 Gramm Fassungsvermögen und einen 1,3-Liter-Wassertank.

Die Serie 100 bietet drei Kaffeestärken, hat beleuchtete Sensorentasten und eine One-Touch-Funktion mit einem In-Cup-Aufschäumer. Der UVP beträgt 950 Franken.

Bei der Serie 300 wählt der Nutzer zwischen fünf Kaffeestärken und kann zwei Tassen gleichzeitig mit Kaffee füllen. Die Maschine hat ein Display und einen aktiven Tassenwärmer. Das Gerät ist ab einem UVP von 1100 Franken erhältlich.

Die dritte Kaffeemaschine Serie 500 bietet ein Aroma-Plus-Paket. Der Bohnendeckel lässt sich per Vakuum verschliessen. Siemens empfiehlt einen UVP von 1200 Franken.

Tags
Webcode
DPF8_63606

Kommentare

« Mehr