Rekord bei Patentanmeldungen

Die Schweiz ist eine Erfindernation

Uhr

Aus der Schweiz wurden noch nie so viele Patente beim Europäischen Patentamt eingereicht wie 2016. Gleich drei Schweizer Hochschulen schafften es unter die Top 20 der Patentanmelder. Zürich ist nicht mehr der Kanton mit den meisten Patentanmeldungen.

Die Schweiz ist das europäische Land mit den meisten Patentanmeldungen je Einwohner. Einer Mitteilung des Europäischen Patentamts (EPA) zufolge, stieg die Zahl der neuen Patente 2016 von 7088 auf 7293. Auf 1 Million Einwohner entfallen damit fast 900 Patente. Dies ist die unangefochtene Spitze in Europa. Die Niederlande folgen mit weitem Abstand. Sie kommen lediglich auf 405 Anmeldungen je eine Million Einwohner. Danach folgen:

  • Schweden: 360

  • Dänemark: 334

  • Finnland: 331

  • Deutschland: 311

Anstieg im Technologiefeld Computertechnik

Die meisten Patenteinreichungen in der Schweiz verbuchte zum zweiten Mal in Folge Roche. 664 Anmeldungen gingen beim EPA ein. Darauf folgen ABB mit 553 und Nestlé mit 442 Anmeldungen. Unter den Top-Einreichern findet sich mit Ausnahme von ABB kein anderer ICT-Konzern.

Dennoch wuchs das Technologiefeld Computertechnik mit einem Plus von 44 Prozent in de Schweiz am stärksten, heisst es weiter. Die wichtigsten Technologiefelder für Patente in der Schweiz sind Messtechnik (9 Prozent) und Medizintechnik (8 Prozent).

Zudem schafften es drei Hochschulen unter die Top 20 in der Schweiz. Die EPF Lausanne verbuchte 80, die ETH Zürich 77 und die Uni Zürich 56 Anmeldungen. Dies sind die Plätze 13, 14 und 20.

Der Kanton Zürich verlor den Spitzenplatz bei den Kantonen mit den meisten Patentanmeldungen. Neu an der Spitze ist der Kanton Waadt, mit einem Anteil von fast 16 Prozent. Zürich kommt lediglich auf 15 Prozent und Basel-Stadt auf rund 12 Prozent.

Schweiz auch international Top

Zahlenmässig landet die Schweiz im Ranking der Anmeldungen auf Platz 5. Nur die USA, Deutschland, Japan und Frankreich paltzierten noch vor der Schweiz.

Unter den Firmen reichte Philips 2016 die meisten Patente beim EPA ein. Das Unternehmen verteidigte damit seinen Spitzenplatz. Neu an zweiter Stelle landete der chinesische Hersteller Huawei, der im Jahresvergleich fast ein Viertel mehr Patente anmeldete. Gemäss der Mitteilung belegte das Unternehmen vor drei Jahren noch den 11. Platz. Auf den weiteren Plätzen folgen fast nur ICT-Unternehmen:

  • 3. Samsung

  • 4. LG

  • 6. Siemens

  • 7. Qualcomm

  • 8. General Electric

  • 10. Robert Bosch

Webcode
DPF8_30079

Kommentare

« Mehr