Arbeit ja, aber erstmal kein Lohn

Samsung dementiert Gerüchte

Uhr | Aktualisiert

Wirrwarr um Samsung: Ein koreanisches Wirtschaftsmedium hat von einem drastischen Stellenabbau beim Konzern berichtet. Samsung dementierte. Dennoch dürften sich einige Mitarbeiter nicht freuen.

Product-Tisch am Samsung Hands-on-Event. (Quelle: Netzmedien)
Product-Tisch am Samsung Hands-on-Event. (Quelle: Netzmedien)

Samsung steht unter Druck. Der Konzern muss sparen. Im ersten Halbjahr reduzierte das Unternehmen Kosten im unteren Millionenbereich. Gemäss einem Bericht der Korea Economic Daily soll das Unternehmen auch einen Stellenabbau geplant haben, wie der Standard schreibt.

Im April dieses Jahres beschäftigte Samsung gemäss der Branchenwebsite Business Korea erstmals über 300'000 Mitarbeiter weltweit. Von diesen müssen nun rund 10 Prozent ihren Hut nehmen, wie es bei Korea Economic Daily heisst. "Alles Unsinn" soll Samsung in einer Stellungnahme gekontert haben. Es würden lediglich Mitarbeiter verlegt. Dafür sollen die Gehälter eingefroren werden.

Webcode
4184

Kommentare

« Mehr