Nach 15 Jahren Betrieb

Panasonic schliesst Batterie-Fabrik

Uhr | Aktualisiert

Panasonic hat in Peking 1300 Jobs in einer Batterie-Fabrik gestrichen. Der Konzern will seinen Fokus verlagern.

(Quelle: Harold Navarro/Flickr (CC BY-ND 2.0) )
(Quelle: Harold Navarro/Flickr (CC BY-ND 2.0) )

Panasonic hat die Schliessung einer Batterie-Fabrik in Peking angekündigt. Von der Werkschliessung sind 1300 Jobs betroffen, wie Reuters mitteilt.

Der japanische Elektronikproduzent gab den Entscheid am Donnerstag bekannt. In der betroffenen Anlage produzierte Panasonic bisher Lithium-Ionen-Batterien. Die Fabrik war während 15 Jahren in Betrieb. Die 1300 Mitarbeitenden, die nun ihren Job verlieren, verbauten darin Batterien für Smartphones und Digitalkameras.

Panasonic entschied gemäss Reuters, künftig auf Batterien mit höheren Margen zu setzen, etwa auf Autobatterien.

Webcode
3989

Kommentare

« Mehr