Hardware & Smartphones betroffen

Microsoft soll weiteren Entlassungsschub planen

Uhr
von Coen Kaat

Gemäss einem Bericht der New York Times plant Microsoft weitere Entlassungen. Betroffen seien vor allem die Bereiche Hardware und Smartphones.

Gemäss einem Bericht der New York Times beabsichtigt Microsoft eine weitere Entlassungsrunde zu starten. Eine Ankündigung soll noch heute, Mittwoch, folgen, wie die Zeitung berichtet. Sie beruft sich dabei auf anonyme Quellen, die nach eigenen Angaben in die Entlassungspläne eingeweiht wurden.

Betroffen seien vor allem die Sparten für das Hardware- und das Smartphone-Geschäft. Letzten Monat nahm bereits Stephen Elop, Leiter der Microsoft Devices Group, seinen Hut. Das Unternehmen hatte Juli 2014 angekündigt, weltweit 18'000 Stellen zu streichen  - das entspricht etwa 15 Prozent aller Angestellten von Microsoft. Die neue Welle soll gemäss der Times nicht darin enthalten sein. 

Unternehmenssprecherin Barbara Josef teilte auf Anfrage mit, dass das Unternehmen keine Gerüchte kommentiert.

Webcode
3331

Kommentare

« Mehr