Hands-on: UE Wonderboom

Starker Klang des neuen Ultimate-Ears-Wunderkinds

Uhr | Aktualisiert

Die Redaktion hat den Ultimate Ears Wonderboom von Logitech getestet. Der Bluetooth-Lautsprecher klingt sehr gut. Er ist ausserdem nahezu unverwüstlich.

Der unverwüstliche Lautsprecher von Logitech. (Quelle: Netzmedien)
Der unverwüstliche Lautsprecher von Logitech. (Quelle: Netzmedien)

Ende März hat Logitech den neuen Lautsprecher Ultimate Ears Wonderboom angekündigt. Das Unternehmen stellte der Redaktion ein Gerät zum Test zur Verfügung.

Der Wonderboom sieht unscheinbar aus, liefert aber einen beeindruckenden Sound. Besonders die Bässe gibt der Lautsprecher gut wieder. Im Vergleich dazu klangen allerdings die Höhen bei Audio mit vielen Tiefen in wenigen Fällen ein bisschen übertönt.

Robuster Lautsprecher

Ein Highlight des Wonderboom ist seine Widerstandsfähigkeit. Der Lautsprecher übersteht Stürze aus 2 Metern Höhe, wie der Hersteller verspricht. Und tatsächlich, im Test trug das Gerät auch nach dem Aufprall auf Beton keine Kratzer davon. Allerdings kann es vorkommen, dass sich der Lautsprecher bei besonders harten Landungen ausschaltet.

Des Weiteren ist der Lautsprecher wasserdicht. Das ist praktisch, weil man ihn bis auf ganz penetrante Grasflecken leicht reinigen kann. Wasser dämpft die Wiedergabe aber so stark, dass der schwimmende Wonderboom keinen partyreifen Klang mehr liefert.

360-Grad-Klang

Logitech wirbt damit, dass der Lautsprecher den Klang in einem 360-Grad-Winkel aussendet. Tatsächlich erklingt die Musik in alle Richtungen gleichmässig und es gibt auch keinen merklichen Klangunterschied, wenn man sich durch den Raum bewegt.

Diese Gleichmässigkeit gilt aber nur auf horizontaler Ebene. Wenn sich das Gerät beispielsweise auf dem Boden befindet, erkennen Zuhörer, die sehr nahe am Lautsprecher stehen, einen grossen Unterschied in der Klangqualität. Der Wonderboom gibt keinen Ton direkt nach oben oder unten ab. Je weiter man sich vom Lautsprecher entfernt, desto vernachlässigbarer wird der Unterschied.

Ausschliesslich Bluetooth

Der einzige Anschluss am Wonderboom dient dem mitgelieferten Micro-USB-Ladekabel. Benutzer können den Lautsprecher ausschliesslich über Bluetooth mit Musikquellen verbinden.

Die Kopplung mit neuen Wiedergabequellen benötigte in manchen Fällen einige Versuche. War ein Gerät mit dem Wonderboom aber erst einmal gekoppelt, erkannte er dieses in der Regel auf Anhieb wieder. Logitech verspricht, dass bis zu acht Quellen gleichzeitig gekoppelt sein können.

Logitech zufolge hält der Akku zehn Stunden Abspielzeit durch und sei innerhalb von weniger als drei Stunden wieder voll aufgeladen. Im Test spielte der Wonderboom etwas über acht Stunden Audio ab. Wie viel länger das Gerät ohne Aufladepause ausgekommen wäre, wurde jedoch nicht getestet.

Überraschendes Gewicht

Der Wonderboom bringt etwas über 400 Gramm auf die Waage. Beim ersten Anfassen überrascht der kleine Lautsprecher mit seinem eher hohen Gewicht. Allerdings schränkt dieses die Mobilität des Geräts nicht massgeblich ein.

Für 119 Franken lohnt sich der Wonderboom für Benutzer, die im Freien über Bluetooth Musik abspielen wollen. Vor allem die Klangqualität, die Robustheit und der 360-Grad-Abspielwinkel sind Aspekte, die den Lautsprecher auszeichnen. Der Wonderboom eignet sich nicht für Benutzer, die gelegentlich auch per Kabel Audio abspielen wollen, denn dafür fehlen die Anschlüsse.

Webcode
DPF8_39885

Kommentare

« Mehr