In Amsterdam

TP Vision zeigt sein Philips-TV-Line-up

Uhr | Aktualisiert

TP Vision hat an einem Presseevent in Amsterdam seine neuen Philips-TVs vorgestellt. Der Hersteller baut die OLED-Range aus und bringt seinen Prozessor P5 auch ins mittlere Marktsegment.

TP Vision hat vergangene Woche Pressevertreter nach Amsterdam geladen, um seine neuen Philips-TVs vorzustellen. Nach seinen ersten beiden OLED-Geräten im vergangenen Jahr baut das Unternehmen 2018 seine OLED-Range mit drei neuen Modellen weiter aus.

An einer Pressekonferenz sagte Martijn Smelt, Chief Marketing Officer bei TP Vision, wie die Philips-OLED-TVs im Markt punkten sollen: Mit dem eigenen Prozessor "Philips P5 Perfect Picture Engine", der schon in den letztjährigen Spitzenmodellen zum Einsatz kam. Dazu komme die Kombination mit Philips' dreiseitigem Ambilight und "schnörkellosem europäischem Design" mit beinahe rahmenlosen Displays. Dabei setzt Philips auf Materialien wie Glas und Aluminium sowie Lautsprecherstoff der dänischen Firma Kvadrat.

Martijn Smelt, Chief Marketing Officer bei TP Vision. (Source: Netzmedien)

TV-Flaggschiff mit 6.1-Soundsystem

TP Vision verspricht bei den OLED-Modellen eine Spitzenhelligkeit von 900 Nits. Ausserdem sollen die Geräte ab dem zweiten Quartal HDR10+ unterstützen, für den zweiten HDR-Standard Dolby Vision werde es dieses Jahr aber noch zu früh sein, wie ein Product Manager sagte.

Flaggschiff ist das Modell 65OLED973, das ein 6.1-Soundsystem mit 60 Watt im Standfuss bietet. Der neue 65OLED873 ist die grössere Version des letztjährigen Modells 55POS9002. Beide sollen noch im ersten Quartal erhältlich sein. Für das dritte Quartal kündigt TP Vision ausserdem die neue Serie TV OLED803 in 65 und 55 Zoll an, für die noch keine Preise bekannt sind.

65OLED973 mit 6.1-Soundsystem im Standfuss. (Source: TP Vision)

Der P5-Prozessor soll übrigens nicht mehr nur in den Spitzenmodellen zum Einsatz kommen, sondern auch im mittleren Marktsegment, etwa bei LCD-TVs ab der 7000er-Serie. Insgesamt 23 TVs sollen mit dem Prozessor bestückt sein, ab dem zweiten Halbjahr 2018 sollen weitere Geräte dazukommen.

Die Android-Modelle ab der 7000er-Serie unterstützen zudem Googles Assistenten. Dieser erlaubt Sprachsteuerung. So soll es möglich sein, Fragen zu stellen und Aufgaben erledigen zu lassen, etwa andere kompatible Smart-Home-Geräte zu steuern.

Der Google Assistant ist aber erst nach dem Update auf Android 7 nutzbar, was irgendwann im Verlauf des ersten Halbjahrs so weit sein soll. Serien unter 7000 mit Linux-Betriebssystem kommen mit dem neuen Saphi Smart TV User Interface. Die Eigenentwicklung erlaube eine schnellere Bedienung als zuvor. Bei LCD-TVs der Serie 8 setzt TP Vision übrigens neu nicht mehr auf QLED-Panels von Samsung, sondern auf IPS-Panels von LG.

Smelt blickte auch auf das vergangene Jahr zurück. "2017 war sehr erfolgreich für uns", sagte der Marketing-Chef bei TP Vision für Europa. Demnach habe das Unternehmen mit seinen Fernsehern in Europa um 20 Prozent wachsen können. Das Modell OLED9002 sei im Zeitraum zwischen IFA bis Weihnachten sogar mehrmals ausverkauft gewesen. Ähnliche Erfolge verspricht sich TP Vision mit dem diesjährigen OLED-Line-up. "Die Leute sind bereit, für OLED mehr Geld auszugeben", sagte Kostas Vouzas, CEO von TP Vision Europe.

Kostas Vouzas, CEO von TP Vision Europe. (Source: Netzmedien)

Anklang im Laden sollen die Geräte auch dank eines neuen Instore-Konzepts finden, das TP Vision in Amsterdam zeigte. Das modulare System entstand in Zusammenarbeit mit einer Designfirma und soll bis zu 80 verschiedene Kombinationen ermöglichen - je nachdem wie viel Platz ein Händler habe. Rund 50 der grössten Händler in der Schweiz sollen das System dieses Jahr nutzen können. Ausserdem kündigte TP Vision eine neue App an, mit der Händler die Module bestellen könnten.

Neues Instore-Konzept von TP Vision. (Source: Netzmedien)

Neues Instore-Konzept von TP Vision. (Source: Netzmedien)

Die Preisliste:

OLED

65OLED973, Fr. 5499.-

65OLED873, Fr. 3999.-

Serie 8503

65PUS8503, Fr. 2899.-

55PUS8503, Fr. 1799.-

49PUS8503, Fr. 1499.-

Serie 8303

75PUS8303, Fr. 4299.-

65PUS8303, Fr. 2499.-

55PUS8303, Fr. 1699.-

49PUS8303, Fr. 1299.-

Serie 7803

75PUS7803, Fr. 3899.-

65PUS7803, Fr. 2299.-

55PUS7803, Fr. 1399.-

49PUS7803, Fr. 1249.-

Serie 7303

65PUS7303, Fr. 1999.-

55PUS7303, Fr. 1199.-

50PUS7303, Fr. 1149.-

43PUS7303, Fr. 899.-

Serie 6503

65PUS6503, Fr. 1599.-

55PUS6503, Fr. 949.-

50PUS6503, Fr. 849.-

43PUS6503, Fr. 699.-

Webcode
DPF8_78088

Kommentare

« Mehr