1 Milliarde US-Dollar in 1 Stunde

Alibaba macht Mega-Gewinne am Anti-Valentinstag

Uhr | Aktualisiert

Der Singles' Day am 11. November bringt Alibabas Portemonnaie alljährlich fast zum Zerbersten. Auch dieses Jahr erzielte der chinesische Internetkonzern Mega-Gewinne. Pro Stunde erwirtschaftete er eine Milliarden US-Dollar.

Alibaba hat am Single's Day 25 Milliarden US-Dollar verdient. (Source: Alibaba)
Alibaba hat am Single's Day 25 Milliarden US-Dollar verdient. (Source: Alibaba)

Am 11. November fand der Singles' Day statt. An diesem Tag stehen die Alleinstehenden im Zentrum. Durch den chinesischen Internetkonzern Alibaba avancierte der Anti-Valentinstag in den letzten Jahren zum weltgrössten Onlineshopping-Tag. Alibaba begleitet sein Rabatspektakel jeweils mit einem riesigen Medienrummel. Dieses Jahr waren unter anderen Lang Lang und Pharrell Williams mit von der Partie, wie aus einer Twitter-Nachricht des Unternehmens hervogeht.

E-Commerce der Superlative

Der Aufwand lohnt sich offenbar. Denn auch dieses Jahr klingelte Alibabas Kasse ordentlich, wie die Beratungsfirma Carpathia berichtet. Allein in der ersten Stunde habe Alibaba 8,6 Milliarden US-Dollar umgesetzt. Das sei höher als das alljährliche E-Commerce-Volumen in der Schweiz – 2016 habe dieses gerade mal 7,8 Milliarden Franken betragen.

Alibaba ist allerdings nicht der einzige chinesische Onlineshop, der am Singles' Day absahnte. Auch JD.com erzielte beachtlichen Gewinn – nämlich 16,4 Milliarden Euro, wie das Handelsblatt berichtet.

Mobiles Bezahlen dominiert

Interessant ist auch die Art der Transaktionen: 90 Prozent aller Bestellungen bei Alibaba erfolgten über die selbst entwickelte mobile App Alipay, schreibt Carpathia. Kunden hätten über Aliplay insgesamt 1,48 Milliarden Transaktionen abgeschlossen, heisst es in einer Mitteilung von Alibaba. Das seien 41 Prozent mehr als im Vorjahr.

Webcode
DPF8_68619

Kommentare

« Mehr