Besuch im Handel

Mystery-Shopping: "Montieren Sie die TV-Wandhalterung doch selbst!"

Uhr | Aktualisiert

Astrid T. sucht eine Möglichkeit, um den Fernseher an die Wand zu hängen. Was bietet der Handel, und wie weit reichen die Serviceleistungen? Gibt es Alternativen zur TV-Halterung? Die Mystery-Shopperin machte den Vergleich.

(Source: Jodi Jacobson)
(Source: Jodi Jacobson)

Erika M., die Freundin von Astrid T., hat einen 65-Zoll-TV von Sony gekauft. An die Bildschirmgrösse gewöhnte sie sich schnell, doch das Gerät ist zu gross fürs bisherige TV-Möbel. Sie wünscht sich eine Lösung, mit der sie ihren Fernseher an die Wand hängen und bei Bedarf neigen kann. Die allein lebende Hausfrau kennt sich mit TV-Halterungen nicht aus und könnte diese auch nicht selbst montieren. Ihre Freundin Astrid suchte Hilfe im Handel. Astrid ging gemeinsam mit "CEtoday" auf Mystery-Shopping-Tour, die durch Melectronics, Interdiscount, Media Markt, Manor und Fust sowie Euronics- und EP-Fachhandelsgeschäft führte.

Melectronics

In der gut besuchten Melectronics-Filiale ging Astrid zum Kassentresen und wartete eine Weile, bis sie an der Reihe war. Als sie den Verkäufer nach einer Wandhalterung für den Fernseher fragte, erwähnte er Modelle, mit denen der TV fix oder schwenkbar angebracht werden könnte. Als Astrid wissen wollte, ob ­Melectronics auch die Montage übernehme, sagte der Verkäufer: "Natürlich haben wir einen Service. Das Montieren kostet 165 Franken, dazu kommt die Anfahrt." Er gab Astrid die Servicenummer, damit sie den Preis abklären und einen Termin vereinbaren könne. Das tat sie aber nicht, den Anruf hätte der Verkäufer tätigen sollen, fand Astrid.

Interdiscount

Sie ging weiter zu Interdiscount, wo sie wieder einen Verkäufer am Kassentresen auf TV-Halterungen ansprach. "Ja, wir haben welche, die sich von den Bewegungsmöglichkeiten unterscheiden", sagte er und führte sie zu Modellen von Vogel’s, alle verpackt in Karton. Gefragt nach Services sagte der Verkäufer: "Wir liefern die Halterung nach Hause, aber Montagen bieten wir keine an." Nicht genug für Astrid.

Media Markt

Sie ging weiter zu Media Markt, wo sie in der TV-Abteilung einen Verkäufer auf Halterungen ansprach. Der begann mit einer Bedarfsabklärung und erkundigte sich nach dem Fernseher. Darauf empfahl er ihr eine Halterung von Hama für 180 Franken. Gefragt nach Montagen sagte der Verkäufer: "Das machen wir in der Regel, wenn man ein Gerät kauft, aber wir können einen Spezialauftrag machen." Er zeigte Astrid eine Liste mit Servicepaketen zu Preisen für 79, 149 und 250 Franken, wovon sie das teuerste brauche. "Für 250 Franken übernehmen wir Lieferung, Installation und Montage, aber vielleicht können wir noch etwas am Preis feilen." Weil Astrid an einem Samstag im Media Markt sei, sei der Service aber nicht möglich. "Wir beauftragen eine externe Firma, die samstags nicht arbeitet." Stattdessen riet er Astrid, den Fernseher selbst an der Wand zu montieren, das sei überhaupt nicht schwierig.

Manor

Selbst montieren kam für Astrid und Erika aber nicht infrage. Astrid ging weiter zu Manor, wo sie eine Verkäuferin am Kassentresen der Elektronikabteilung auf Halterungen ansprach. Auch sie erkundigte sich nach Astrids Fernseher und welche Schwenkmöglichkeiten die Halterung bieten sollte. Kaufen und mitnehmen konnte Astrid aber nichts. "Wir müssen die Halterungen direkt bei Hama bestellen, deshalb finden sie auch keine Auswahl im Onlineshop." Zudem biete Manor keine Lieferung oder Montage an.

Fust

Astrid versuchte es weiter bei Fust. Auch dort sprach sie einen Verkäufer am Kassentresen auf ihre Suche an. Er sagte, sie hätten zwei TV-Halterungen für Bildschirmgrössen bis 50 Zoll. Für grössere Geräte müsse er den Kollegen fragen. Astrid wartete wenige Minuten, bis der herbeigerufene Kollege Zeit hatte. Er sagte, Halterungen für grössere Fernseher könnten sie bestellen, und auch Services biete Fust. "Die Lieferung kostet 98 Franken, der Anschluss nochmals 75 Franken." Anschliessend wollte der Verkäufer wissen, wie dick Astrids Wand sei, an der sie den Fernseher befestigen wolle. "Sie brauchen eine massive Wand, denn allein die Schrauben für die Halterung sind 12 Zentimeter lang", sagte er. Astrid bedankte sich für den Hinweis und die Beratung und wollte nun den Fachhandel aufsuchen.

Euronics-Fachgeschäft

Bei Euronics wurde Astrid beim Eintreten von einem Verkäufer begrüsst, der an einem Arbeitsplatz sass und sie bat, ebenfalls Platz zu nehmen. Er bot ihr ein Getränk an und machte auf ihre Anfrage eine ausgiebige Bedarfsabklärung. Weil Astrid aber das TV-Modell ihrer Freundin nicht kenne, sei die Suche schwierig, obwohl die Halterungen von Vogel’s für fast alle TVs passend seien, sagte der Verkäufer. Ausserdem wies auch er auf die Wanddicke hin. "Wenn Sie an die Wand klopfen, merken Sie, wie stabil sie ist", riet er Astrid. Er bot ihr auch eine Montage an und sagte: "Wir haben die richtigen Leute mit der nötigen Erfahrung." Für einen 65-Zoll-TV müssten zwei Mitarbeiter vorbeikommen, was pro Stunde 240 Franken koste. Dazu komme die Anfahrt und ein optionaler Kabelkanal. Er bot Astrid an, eine Offerte zu erstellen, wollte ihr aber auch TV-Möbel im Schwestergeschäft gegenüber zeigen. "Wir haben Sideboards von Spectral, auf denen der Fernseher sozusagen auf einer Stange schwebt." Astrid war interessiert und folgte dem Verkäufer ins Ladengeschäft nebenan. Dort erkannte aber ein Verkäufer das "CEtoday"-Team, weshalb es das Verkaufsgespräch abbrach. Trotzdem war Astrid zufrieden. Der Euronics-Händler verwies mit Sideboards auf eine Lösung, die ihr gefallen hätte. Ausserdem schien das Service-Team routiniert.

EP-Fachhändler

Sie versuchte es weiter beim EP-Fachhändler, wo ein Verkäufer sie beim Eintreten begrüsste. Auf ihre Anfrage holte er einen Kollegen herbei. Der sagte, für Installationen hätten sie Spezialisten, auf die auch er sich schon verlassen habe. Auch er erkundigte sich nach Astrids Wänden und verwies voller Begeisterung auf Halterungen von Vogel’s. Er demonstrierte mit Gesten, wie weit sie den Fernseher je nach Halterung drehen könne und meinte, das beste Modell gebe es für 350 Franken. Falls der Fernseher aber zu schwer sei, brauche sie eine massivere Halterung, die meist etwas günstiger sei. Darauf rechnete er Astrid vor, dass die Wandmontage inklusive Kabelkanal wohl zwei Stunden dauere und etwa 200 Franken koste.

Fazit

Astrid bedankte sich für die ausgiebige Beratung und schloss die Mystery-Shopping-Tour ab. Sie war zufrieden, fast jeder besuchte Händler konnte ihr eine Halterung ­inklusive Heimmontage anbieten. Insbesondere der Fachhandel bot eine ausgiebige Beratung mit umfassender Bedarfsabklärung. Auffallend war, dass sich die Servicepreise mit einer Spanne von Fust als günstigstem Anbieter für 173 Franken bis 250 Franken bei Media Markt nicht stark unterschieden. Doch die endgültigen Preise dürften wohl in der Realität noch etwas höher ausfallen, befürchtete Astrid. Ausserdem wäre interessant zu erfahren, wie sich die Servicequalität unterscheiden würde. Sie würde Erika ohnehin auch ein Sideboard als Alternative zur TV-Halterung empfehlen.

Tags
Webcode
DPF8_65164

Kommentare

« Mehr