Auch mit Porsche Design

Clever & Smart: Das ist Huaweis KI-Smartphone Mate 10

Uhr | Aktualisiert

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat das neue Mate 10 vorgestellt. In München zeigte Richard Yu, CEO von Huawei, die neuen Features des Flaggschiffs. Es punktet mit künstlicher Intelligenz.

Richard Yu, CEO von Huawei präsentiert das neue Mate 10 und Mate 10 Pro (Source: Netzmedien)
Richard Yu, CEO von Huawei präsentiert das neue Mate 10 und Mate 10 Pro (Source: Netzmedien)

Huawei hat gestern in München sein neues Smartphone-Flaggschiffe Mate 10 und Mate 10 Pro vorgestellt. Vollmundiges Thema der Präsentation: "This is not a smartphone, this is an intelligent machine" (Das ist kein Smartphone, das ist eine intelligente Maschine).

An Bord ist der Kirin 970-SoC (System on a Chip), Huaweis erste mobile Computing-Plattform für künstliche Intelligenz. Das Huawei Mate10 verfüge damit über KI-basierte Anwendungen wie Machine Learning oder Landschafts- und Objekterkennung bei Kameraaufnahmen. Huawei verspricht Verbrauchern ein intelligentes mobiles Erlebnis.

“Das Smartphone ist wichtig, wir verbringen immer weniger Zeit vor dem Fernseher und mehr Zeit am Smartphone”, sagte Huaweis CEO Richard Yu. Mit diesen Worten präsentierte er das neue Mate 10. Das Smartphone hat eine Grösse von 5,9 Zoll und bietet 64 GB Speicherplatz. Es kommt in den Farben Mocha-Brown, Schwarz, Champagne-Gold und Pink-Gold. Auch wird bald das Mate 10 Pro auf den Markt kommen. Das Mate 10 Pro bietet 128 GB Speicherplatz, die Grösse beträgt 6 Zoll.

Das Mate 10 Pro wird in anderen Farben als das Mate 10 erhältlich sein: Midnight-Blue, Titanium-Gray, Mocha-Brown und Pink-Gold.

Das neue Smartphone soll optimal zum Lesen und Browsen ausgelegt sein. Auch sei die Ratio von Bildschirm zum Gehäuse besser als bei den Vorgängern. Yu betont, dass auch die Batterie des neuen Mates besser und grösser sei. Die Akkuleistung beträgt 4000 Milliamperestunden.

Das Mate 10 und Mate 10 Pro sind in verschiedenen Farben verfügbar (Source: Netzmedien)

Sonderedition im Porsche-Design

Jan Becker, CEO von Porsche Design, betrat die Bühne und präsentierte eine Sonderedition des Handys. Er sagte: "Huawei und Porsche Design haben eng für das Design des Huawei Mate 10 Porsche Design zusammengearbeitet." Die Partnerschaft solle auch in Zukunft weitergeführt werden.

Das Mate 10 Porsche Design soll wie ein Gehirn lernen und Daten verarbeiten können. Gemäss Hersteller kann das Smartphone in nur 30 Minuten bis zu 58 Prozent des Akkus laden. Zu den 6 GB Arbeitsspeicher bietet das Smartphone 256 GB Speicherplatz. Das Smartphone wird nur in einer Farbe erhältlich sein: Diamond Black. Der Bildschirm misst 6 Zoll, das Gerät wiegt 78 Gramm.

Richard Yu und Jan Becker zeigen das Mate 10 Porsche Design (Source: Netzmedien)

Für alle drei neuen Huawei-Smartphones arbeitete der chinesische Handyhersteller mit Leica zusammen. Eingebaut ist eine 12-MP-Dualkamera und eine 8-MP-Frontkamera. Die Kamera nimmt Videos in 4k-Qualität auf und verfügt über eine optische Bildstabilisierung. Auch soll die intelligente Kamera automatisch zwischen 13 Objekten und Szenarien unterscheiden können.

(Source: Netzmedien)

Privatleben und Arbeit auf einem Gerät

Huawei ist stolz auf das neue Business-Feature auf dem Mate 10. “Das Smartphone ist nicht nur für das Privatleben, sondern auch für die Arbeit geeignet”, sagte Yu. Das soziale Netzwerk Linked-In verbinde sich mit den Kontakten. Zudem könne der Nutzer das Gerät mit dem Feature der Dual-Sim gleichzeitig als Arbeits- und Privatsmartphone nutzen.

Im PC-Modus lässt sich der Smartphone-Inhalt am Computer-Bildschirm spiegeln oder Präsentationen am PC halten und das Smartphone als Maus nutzen. Während diesem Modus können beide Bildschirme unabhängig voneinander genutzt werden. So bleiben SMS-Nachrichten und Anrufe auf dem Handy und stören nicht, während eine Präsentation auf dem Computer läuft.

Die neue Süssigkeit für das Mate 10

Vizepräsident von Android und Google Play Jamie Rosenberg kündigt an, dass das Mate 10 eines der ersten Smartphones sein wird, dass auf dem angekündigten Anroid-Betriebssystem Oreo laufen wird. "Wir heissen das Mate 10 in der Android-Familie willkommen", sagte Rosenberg.

Jamie Rosenberg kündigte an, dass das Mate 10 auf dem Betriebssystem Oreo laufen wird (Source: Netzmedien)

Zudem stellte Huawei ein neues Smartphone-Accessories vor. Die EnVizion 360-Grad-Kamera kann laut Hersteller 5K-Fotos und 360-Grad-2k-Videos in verschiedenen Modi aufnehmen.

Die EnVizion 360 Kamera (Source: Netzmedien)

Preise und Verfügbarkeiten:

  • Mate 10 ab 700 Franken

  • Mate 10 Pro ab 20. November ab 800 Franken

  • Mate 10 Porsche Design ab Dezember ab 1500 Franken

  • Envision ab 20. November ab 200 Franken

Webcode
DPF8_63120

Kommentare

« Mehr