Fake Deal

Google kauft Apple für 9 Milliarden US-Dollar – nicht

Uhr | Aktualisiert

Surrealer Schreckmoment an der US-amerikanischen Börse: Zwei Minuten lang behauptete Dow Jones fälschlicherweise, Google habe Apple für 9 Milliarden US-Dollar aufgekauft.

(Source: Pixabay / ijmaki / CC0 Creative Commons)
(Source: Pixabay / ijmaki / CC0 Creative Commons)

Eine Falschmeldung versetzt die Börse in Aufruhr. Gestern verbreitete Dow Jones die Nachricht, Google hätte Apple für magere 9 Milliarden US-Dollar aufgekauft, berichtet Mashable.com. Diesen grotesken Deal habe sich Steve Jobs in seinem Testament gewünscht, behauptete die Falschmeldung.

Die Unsinnsmeldung erschien zwei Minuten lang – und führte dazu, dass Apples Aktienkurs von 156 Dollar auf 158 Dollar hüpfte. Grund dafür seien wahrscheinlich Bots gewesen, die die Meldung für bare Münze nahmen.

Google sagt "Yay!"

Als wäre das nicht schon seltsam genug gewesen, berichtete Dow Jones zudem von einer Zwangsumquartierung. Die Google-Mitarbeiter würden dazu gezwungen, in "Apples schicke Zentrale" ("Apple's fancy headquarters") umzuziehen. Die Leute bei Google seien begeistert von der Neuigkeit, so die Falschmeldung weiter. Sie hätten auf die News mit dem Ausruf "Yay!" reagiert.

Mittlerweile hat sich Dow Jones für die abstrusen Falschmeldungen entschuldigt. Was wie ein grandioser Scherz aussieht, bezeichnete Dow Jones als "technischen Fehler".

Tags
Webcode
DPF8_62022

Kommentare

« Mehr