Streit um Übertragungsrechte

UPC-CEO droht Swisscom und Fussballliga

Uhr | Aktualisiert

UPC-Chef Eric Tveter hat eine Klage gegen Swisscom und die Schweizerische Fussballliga in Aussicht gestellt. Ein Entscheid sei aber noch nicht gefallen.

(Source: UPC)
(Source: UPC)

UPC hat mit einer Klage gegen die schweizerische Fussball-Nationalliga und Swisscom gedroht. Wie UPC-Chef Eric Tveter in einem Interview mit der Sonntagszeitung sagte, erwägt der Telko wegen der Vergabe der Fussballrechte den Gang vor Gericht. Ein Entscheid sei aber noch nicht gefallen.

Tveter könne nicht verstehen, dass das Unternehmen übergangen worden sei, obwohl es den höchsten Preis für die Fussballrechte ab 2017 geboten habe. Der UPC-CEO sagt: "Ich frage mich, warum die Regeln des Bieterverfahrens nicht vorgängig von der Weko abgesegnet wurden."

Swisscom wiederum reichte zuletzt Klage vor der Eidgenössischen Wettbewerbskommission gegen UPC ein, weil diese die Eishockeyübertragungen nur den Schweizer Kabelnetzbetreibern, aber nicht an Swisscom weitergeben will.

Tags
Webcode
DPF8_56862

Kommentare

« Mehr