Competec-Hausmesse

Ansturm auf Willisau

Uhr | Aktualisiert

Competec hat zur Hausmesse geladen. Im Logistikzentrum in Willisau zeigte Unternehmensgründer Roland Brack eine neue automatische Verpackungsanlage.

Die Competec-Gruppe hat gestern und heute zur Hausmesse ins Logistikzentrum nach Willisau geladen. Am Alltron-Partnerevent waren auf mehr als 3600 Quadratmetern Ausstellungsfläche über 70 Aussteller mit rund 100 Marken vor Ort. Dazu gab es Kompetenzstände zu Themen wie All-IP, Virtual Reality und erstmals auch zum Thema Licht.

Das Who's who der Branche

Die Stimmung an der Messe war gut. Denis Luise, Sales Director von BenQ Switzerland, spricht von einem guten Besuchermix aus Fachhändlern und Endkunden, mit denen er gute Gespräche führe. So erfahre er, wo Unternehmenskunden der Schuh drückt. Ähnlich äusserte sich Heinz Rütsche, der im Auftrag von Sony vor Ort war. Er nannte den Partnerevent eine wichtige Messe, die schon seit frühmorgens gut besucht gewesen sei. Alltron sorge dafür, dass die Leute nach Willisau kommen.

Stefan Amsler, Business Development Manager Schweiz bei Kingston, lobte die Competec-Gruppe für die "gelungene Organisation". Es sei viel los an der Messe und alles hier, was Rang und Namen habe. Entsprechend happy war auch Philipp Maurer, Director Alltron Solutions. "Ich habe riesig Freude, weil viele und tolle Besucher hier sind. Das Who's who der Branche ist da." Er schätze es auch, dass sich die Besucher Zeit nähmen für die neuen Produkte.

Streit um Erweiterungsbau

Die Messe bot ein umfangreiches Vortragsprogramm rund ums übergeordnete Thema digitale Transformation. Ausserdem führte Competec auch dieses Mal wieder durchs fünf Jahre alte Logistikzentrum. Es gab Neues zu sehen. Die Gruppe investierte in den vergangenen zwei Jahren rund 20 Millionen Franken in ihr Logistikzentrum und erweiterte die Leistungssteigerung unter anderem mit einer neuen automatischen Verpackungsanlage. Geplant sei auch ein Ausbau der Lagerkapazität für Kleinteile auf über 300'000. So könne Competec die Anzahl verschickter Pakete in naher Zukunft verdoppeln. Vergangenes Jahr hat Competec laut Unternehmensgründer Roland Brack rund 1,5 Millionen Pakete verschickt.

Competec-Gründer Roland Brack zeigt die neue automatische Verpackungsanlage

Die neuen Anlagen brauchen Platz. Die stete Sortimentserweiterung auch. Deshalb plant Competec mit einem Erweiterungsbau zur Lagerung von Mittel- und Grossteilen auf rund 10'000 Quadratmetern Landfläche. Eine Einsprache aus der Nachbarschaft blockiert aber seit rund einem Jahr den Bau. Roland Brack erwartet in den nächsten Wochen einen Entscheid des Luzerner Verwaltungsgerichts. Weil der Platz fehle, sei auch noch unklar, wo die nächste Competec-Hausmesse stattfinden werde, sagte Brack.

Webcode
DPF8_39999

Kommentare

« Mehr