Geschäftsbericht 2017

DKSH erzielt Rekordumsatz

Uhr | Aktualisiert

Die Zürcher DKSH hat erstmals mehr als 11 Milliarden Franken umgesetzt. Das Wachstum sei organisch und durch Akquisitionen entstanden.

(Source: Stauke / Fotolia.com)
(Source: Stauke / Fotolia.com)

Die DKSH Holding (Diethelm Keller Siber Hegner) hat im vergangenen Geschäftsjahr erstmals über 11 Milliarden Franken umgesetzt. Wie der Zürcher Dienstleistungs- und Handelskonzern mitteilt, steigerte er den Nettoumsatz um 4,8 Prozent. Der Betriebsgewinn kletterte um 1,4 Prozent auf fast 300 Millionen Franken.

Der Grossteil der Zunahme basiert laut DKSH auf organischem Wachstum. In Ländern wie Vietnam, Laos, Kambodscha und Myanmar habe DKSH kräftige Zuwächse erzielt. Zudem baute die Holding ihre Marktpräsenz durch Akquisitionen aus. DKSH-CEO Stefan Butz sagt: "Wir haben unsere bewährte Strategie mit dem Fokus auf organisches Wachstum konsequent weiterverfolgt und gleichzeitig aktiv neue Wachstumspotentiale erschlossen. Zudem haben wir wertsteigernde Akquisitionen getätigt." Für 2018 erwarte Butz weiteres Wachstum.

Webcode
DPF8_79289

Kommentare

« Mehr